Kritisches

Neulich hatte es ja vorübergehend so ausgesehen, als müsste ich überraschend die Anschaffung einer neuen Kamera schultern (war dann zum Glück doch nicht nötig). Ich hatte angefangen, mich schlau zu machen, habe Rezensionen und Testberichte gelesen (online: Chip, Trusted Reviews, DxOMark et al.), Spezifikationen verglichen, mir in einschlägigen Fachgeschäften verschiedene Kameras angeschaut und, soweit das ging, angetestet.

Dabei waren mir sachliche, schnörkellose und gründliche Rezensionen immer lieber als humorig oder flapsig geschriebene, wo alles mögliche erwähnt aber nicht genau ausgeführt wird und wo dann sogar die Rezensionen derselben Redaktion kaum vergleichbar sind, weil alles in gewollt witzigem Wortbrei versinkt und jedem Autor andere Dinge wichtig sind oder auffallen, während andere – für manche potenzielle Käufer möglicherweise wichtige – Details nicht erwähnt werden.

Viele Rezensionen fand ich hilfreich, andere waren aus meiner Sicht völlig für die Katz. In einer Fachzeitschrift Den Rest des Beitrags lesen »