Antithese Reloaded

Blick über ein Hafenbecken auf ein Kraftwerk mit dampfendem Schornstein, mit vielen Lampen in der Abenddämmerung

Ein spontaner Besuch einer alten Wirkungsstätte hat diese Aufnahmen erbracht. Die idyllische Treppe von damals ist mittlerweile allerdings so überwachsen, dass man sie kaum findet. Eine Wiederholung der Serie ging deshalb nicht. Außerdem war es auch viel zu trüb.

Eigentlich hatte ich die folgende, dunklere Aufnahme vor, aber wie oben in „Echtlicht“ Den Rest des Beitrags lesen »


Trau schau wem

Eine eher schlampig geglättete, weißgestrichene Betonwand.

Der Helligkeitsverlauf auf dem Foto wundert mich nicht – links oben ist eine dunkle Ecke im Treppenhaus, rechts unten wird die Wand von einem gegenüberliegenden Fenster beleuchtet. Unerwartet kam für mich der Farbverlauf  – im Bild oben künstlich verstärkt, aber auch auf dem unbearbeiteten Foto schon zu sehen. Mit bloßem Auge in natura war nichts derartiges sichtbar.

Fragt sich, ob ich meinen Augen oder meiner Kamera trauen soll…


Zebrastreifen

zebrastreifen

Mit einem ausgeklügelten System aus Glasspiegeln und einer natürlichen Lichtquelle als Projektor werden die Umrisse von Zebrastreifen auf die Straßenoberfläche geworfen, damit angehende Zebrastreifenmaler üben können, die Streifen präzise auf die Straße (hier: Granitpflaster, besonders schwierig!) zu bringen.


Lichtspuren

Nach dem Erfolg meines Fotos vom Basler Rheinufer habe ich ein bisschen mit Verwackelungen bei Dunkelheit gespielt. Dabei ist unter anderem das hier herausgekommen:

bürogebäude_bei_dunkelheit