Überklebt

Unterwegs gesehen:

ueberklebt

Ob man so das Hundehaufenproblem wirklich in den Griff bekommt?

Und was das Überkleben missliebiger Botschaften an Hauswänden oder Laternenpfählen angeht, das ist eine zweischneidige Sache. Solange irgendwelcher Nazidreck überklebt wird, oder vielleicht Werbung für esoterischen Mist, gehe ich ja inhaltlich konform – solchen Scheiß soll niemand im öffentlichen Raum lesen müssen oder können.

Ob man das Zeug in der Öffentlichkeit überhaupt verbreiten darf, müsste man im Einzelfall prüfen lassen. (Volksverhetzung? Andere Straftatbestände?)

Aber wenn dann „die anderen“ Den Rest des Beitrags lesen »