Jaws

Eigentlich sollte der Beitrag irgendwas wie „Blaue Kerze“ oder so heißen. Ich fand die tropfsteinhöhlenartige Wachslandschaft faszinierend, genauso wie die sehr unterschiedlichen Farbanmutungen derselben Kerze bei unterschiedlicher Belichtung. Aber dann ist mir aufgefallen, dass wir hier Weiterlesen „Jaws“

Steingesicht (2)

Findling, der am Rand eines Bürgersteigs auf dme Boden liegt, wohl zur Abgrenzung eines Fahrradabstellplatzes; die Oberfläche sieht aus wie ein etwas verformtes, verdrehtes Gesicht.

Bilde ich mir das nur ein, oder werde ich ständig beobachtet? Es sind ja nicht nur Felsbrocken am Straßenrand, sondern sonst auch alles mögliche. Überall sind sie und beobachten.

Also, wenn das Gehirn sich die Zeit mit repräsentativitätsheuristischen Spielereien vertreibt und dauernd mit solchen Pareidolien ankommt, ist das vielleicht auch eine Art Gesichtserkennungssoftware…