Wrangler

Der Lonesome Cowboy unter den Kraftfahrzeugen posiert in einem dramatischen Stillleben. Gleich kommt der Marlboro Man und fährt das Ding gen Sonnenuntergang. Durch das offene Fenster hört man leise die Ballade vom Pfeifer, und alles wird gut.

Zurück bleibt der banale Alltag – ein graues Auto in einem schmuddeligen Parkhaus.

Werbeanzeigen

Modenschau

Musste an den Pechvogel hier denken, ist aber nicht verwandt. Hier hat nur eine Fußwegmarkierung im Parkhaus ein Hemd anprobiert, das jemand hier verloren hatte.

In Schwarzweiß Den Rest des Beitrags lesen »


Aufwärts (2)

Bei zwei Stockwerken sind solche durchsichtigen Stahlroste ja noch ok. Gruselig finde ich es, wenn Fußwege an Eisenbahnbrücken oder Fußgängerbrücken über Hafenbecken o.ä. in Höhe des 27. (gefühlt) bzw. 5. Stockwerks (tatsächlich) nach unten durchsichtig sind…


Schnell geflickt

Neulich unterwegs. Es scheppert hinter mir. Ich fahre herum und sehe einen Pritschenwagen mit Doppelkabine an der Ausfahrt des Parkhauses stehen. Die Pritsche ist vollgepackt mit Maschinen, Material, Geräten. Rohre, Stiele von Schaufeln und was weiß ich ragen nach oben über die Kabine hinaus. Hinter dem Auto hängt der rotweiße Blechstreifen, der normalerweise die maximale Höhe für die Einfahrt markiert, völlig verbogen an einem von normalerweise vier oder fünf Metallringen.

Vier Gestalten in Bauarbeitermontur stehen drumherum, die Körpersprache entwickelt sich von einem deutlichen Uuuups in Richtung Schnell flicken, bevor’s wer merkt, auf auf, Leute!

Plötzlich Den Rest des Beitrags lesen »


Aufgerüttelt

Einkaufzentrum, Ansage über die Lautsprecher:

Der Fahrer des Wagens mit dem amtlichen Kennzeichen AB – CD 5678, bitte kommen Sie zu Ihrem Fahrzeug. Es brennt [kurzes Zögern] das Licht.

Den Satzschnipsel es brennt habe ich noch zwanzig Minuten lang mehrmals von Passanten zitiert gehört. So erreicht man die Leute…