Lächeln und freuen

laecheln_freuen

Was soll das denn? Glauben die ernsthaft, jemand würde gegen einen Strommast rennen und anschließend lächeln und sich des Lebens freuen, bloß weil ein anonymer Aufkleber dazu auffordert? Wer Lebensfreude verbreiten will, soll schöne, interessante oder witzige Dinge an Strommasten kleben statt bräsiger Gutgemeintheiten in stümperhaftem Grafikdesign.

Meine Zahnschmerzen, meine Arthritis, mein Darmkrebs (alle zum Glück nur illustrationshalber ausgedacht) werden sicher sofort besser, ebenso das schmuddelige Wetter und der chronische Parkplatzmangel, wenn ich schnell des Lebens freue und lächle. So ein nutzloser Quark!

Und überhaupt, Den Rest des Beitrags lesen »


Noch ein schöner Tag

Neulich in der Buchhandlung ist mir auf einem der vielen Tische mit Krams – zumindest die großen Buchhändler mit ihren riesigen Läden in den Innenstädten verkaufen ja neuerdings neben Büchern alles mögliche, Küchenutensilien, Lego, Playmobil, Merchandise zu Prinzessin Lillifee, den Olchis, den Drei Fragezeichen usw. Also, auf einem der Tische mit sortiertem Kram gab es zwischen verschiedenen glücklichgrünen Artikeln, teils auch mit lächelnden Gänseblümchen drauf, glücklichgrüne Plastiktäschchen mit der folgenden Aufschrift:

Bitte Lächeln! Beginne den Tag mit einem Lächeln. Meistens lächelt er zurück.

So ein Quark! Wer ist denn das, der Tag? Wie lächelt ein Tag? Habe ich noch nie gesehen. Das gegen Ende der 80er Jahre allgegenwärtige Lied zur Idee ist mir damals auch maßlos auf die Nerven gegangen. Sonnenuntergänge mögen manchmal Den Rest des Beitrags lesen »


Vermischt

Im Discounter teilt das hässliche, übermannshohe, kleiderschrankbreite, stromfressende und anscheinend fehleranfällige Zigarettenausgabeungetüm mit, zwei Motoren seien nicht kalibriert:

(Wieviele Motoren hat so ein Ding eigentlich? Natürlich Den Rest des Beitrags lesen »