Strukturen (4)

Im vorbeigehen abgelichtet. Was ist das?

Die Auflösung kommt wieder später per Kommentar.


Ein Männlein steht im Walde

ein_maennlein

Ein Männlein, nun gut. Steht aber nicht, außerdem weder im Walde noch allein. Schwarzes Käpplein kann man gelten lassen, aber Purpur sieht ganz anders aus. Stellt sich die Frage, ob der Herr Hoffmann überhaupt je eine Hagebutte gesehen hat. In Wirklichkeit hat er das Lied vermutlich über die Mützentragende Rothautfledermaus geschrieben, aber die hat am Ende nicht ins Versmaß gepasst…


Sonderlocke

sonderlocke

Keine Ahnung, warum jemand auf Höhe des vierten Stockwerks ein Stück der Fassade eines Wohnhauses verputzt und weiß angestrichen hat. Die Fassade war früher mal mit Werbung beschriftet, zu einer Zeit, wo sowas noch vom Maler mit dem Pinsel aufgebracht wurde. Reste davon sieht man noch.

Vielleicht Den Rest des Beitrags lesen »


Windsturm

In der von mir schon einmal erwähnten Fotorubrik Momentaufnahme bei Zeit Online steht derzeit ein Bild von Ahmad Masood mit der Unterschrift Windsturm in Kabul, Afghanistan. Ein tolles Foto, es zeigt die Silhouette eines Menschen mit einem Eimer, Koffer o.ä. zwischen einem Baum und einem nicht näher erkennbaren klobigen Gebilde, ein Scherenschnitt in Sepia.

Aber was ist denn ein Windsturm? Gegen was für eine andere Sorte Sturm wollen die denn das abgrenzen? Sturm im eigentlichen Sinn ist doch immer Wind, ins Extrem gesteigerter Wind. Sehr schnelle Luft. Sturmwind meinetwegen, auch wenn das nicht recht zu einer nüchternen Nachrichtenseite passt. (Und zur boulevardesken Überdramatisierung eignet sich Sturmwind auch irgendwie nicht.)

Natürlich gibt es auch andere Arten Sturm, den auf die Bastille etwa und den neuen shitstorm oder auch den hoffentlich so bald nicht mehr benötigten ungedienten Landsturm. Schnee-, Sonnen- und Jahrhundertsturm. Aber Windsturm? Also bitte.

Bei Reuters steht das Bild übrigens in einer Galerie mit dem Titel Storms of sand, und in der Bildunterschrift ist von einem dust storm die Rede.

P.S.: Weitere Stilblüten aus den Federn von Bilderklärungsbeauftragten verschiedener deutschsprachiger Medien gibt es beim Kollegen nömix zu bestaunen.