Vermischtes und Bier

Die Mär vom deutschen Herrenvolk ist irgendwie nicht totzukriegen. Der Gedanke hat anscheinend etwas Verlockendes – so mancher wäre wohl gern was Besseres. Rein und edel, mit dem besseren Erbgut ausgestattet, zum Herrschen bestimmt. Eine in Deutschland leider ziemlich virulente Subkultur lebt in oder von diesem Wahn und richtet damit ziemlich viel Schaden an.

Dabei sind die Deutschen ein eher bunt zusammengewürfelter Haufen auf westgermanischer Grundlage. Wie homogen diese Westgermanen als Volk so waren, weiß ich nicht. Sie (oder ihre Vorfahren) sind aber wohl wie der Rest der Menschheit zig Tausend Jahre lang in der Weltgeschichte herumgezogen Den Rest des Beitrags lesen »