Doktorenkegeln

Im Februar 2011 fing es an. Jemand entdeckte plagiierte Stellen in der Doktorarbeit von Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Ein Heer von Freiwilligen durchforstete daraufhin die Dissertation nach Abgekupfertem und trug die Funde auf dem eigens gegründeten GuttenPlag Wiki zusammen. Der Freiherr hatte sich seine Doktorarbeit großenteils zusammenkopiert und die Tatsache offensichtlich mit einigem Geschick verschleiert. In der Folge wurde ihm der Doktortitel aberkannt, und der Minister trat zurück.

Nun hatten die Plagiatsjäger Blut gerochen und Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen