Reichsideologe in freier Wildbahn

Bisher habe ich mit Reichsideologen immer nur indirekt zu tun gehabt. Zum erstenmal gehört von ihnen habe ich im Internet, und bisher habe ich auch nur in Blogs mit ihnen diskutiert (v.a. beim Eisenfresser) und gelegentlich drüber geschrieben (erstmals hier, dann nochmal hier). Sicher werden ein paar der Leute, die ich im echten Leben gesehen habe, auch Reichsideologen gewesen sein, aber das weiß ich ja nicht. Die haben sich kein großes R auf die Stirn tätowiert, damit man sie erkennt.

Jetzt habe ich so jemandem live erlebt, im echten Leben in der Öffentlichkeit. Ein Straßenmusiker, ein mittelalterlich kostümierter Harfenist, unterhält sich mit einem bulligen Muskelshirtträger auf einem Mountainbike. Ein kurioser Anblick, aber gut, mittelalterliches Kostüm sticht eben im heutigen Straßenbild heraus.

Ich bin mit meiner Tochter unterwegs, wir beide mögen handgemachte Musik. Wir bleiben also stehen, um dem Mann beim Klimpern zuzuhören. Er ist ziemlich gut und lässt neben der Unterhaltung schöne Klänge aus seiner Harfe perlen. Wirklich hörenswert, den würde ich gern mal hören, wenn er mit voller Konzentration spielt!

Während wir der Musik zuhören kann ich Den Rest des Beitrags lesen »