Scherverzähung

Neulich hat meine Tochter ein Rezept für eine nichtnewtonsche Flüssigkeit angebracht. Wir haben das Zeug dann angerührt (Stärke in Wasser eingerührt) und viel Spaß damit gehabt. Bei richtigem Mischungsverhältnis kann man auf die Oberfläche schlagen und das Zeug wird sofort hart. Es gibt keine Spritzer und nichts.

Dieselbe Pampe kann man aber ausgießen. Langsam, weil wenn man zu schnell gießt, wird es erstmal wieder hart, weil Zug genauso wie Druck die sogenannte Scherverzähung (oder Dilatanz) aktiviert. Das ist ein ausgesprochen verblüffender Effekt.

Jetzt hat mich interessiert, wie das funktioniert, warum das so ist und wieso es überhaupt nichtnewtonsche Flüssigkeit heißt. Also habe ich mich bei Wikipedia ein bisschen schlaugelesen. Dabei Den Rest des Beitrags lesen »