Statt Katzen

Auf vielfachen Publikumswunsch zeige ich hier ein Bild des graffitiverzierten Zuges, über den ich neulich geschrieben habe (ich hatte zur Illustration der Nervigkeit solcher Bemalungen noch ein paar Fotos von innen durch die zugesprühten Fenster aufgenommen, die geben ästhetisch aber rein gar nichts her und bleiben darum in der Versenkung):

statt_katzen

Wie schon erwähnt, ich find’s ganz hübsch, nur eben die Undurchsichtigkeit der Fenster ist nervig. Die Oberkante des vorletzten Buchstaben – ein A, wenn ich das richtig sehe – wäre ungefähr auf Höhe meiner Hutoberkante wenn ich dort mit Hut säße. Zugegeben, beim letzten Mal hatte es die Fenster schlimmer erwischt, hier kann man im Sitzen wenigstens noch den Himmel sehen, und es sind nur zwei Fenster betroffen. Aber trotzdem. Immerhin sieht das ganze von außen gar nicht schlecht aus, und es gab noch genug Sitzplätze mit freier Sicht.

Advertisements

4 Kommentare on “Statt Katzen”

  1. Pfeffermatz sagt:

    Steht da „clear“ wie „klar“? Dann stellte das Graffito ja in selbstironischer Übersteigbarkeit ein inhärenter Widerspruch von geradezu magritte’schem Ausmaß dar. Ääh, ich wollte sagen: findet ihr es auch so schwer, Graffiti zu lesen?

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Ja, ich finde das Zeug auch fast immer fast völlig unlesbar. Meistens reicht es gerade, dass man sieht, dass es Schrift sein soll oder dass sich die Formen von Buchstaben ableiten oder so, aber damit hat es sich dann auch. Was bleibt sind die Farben.

    Ich glaube auch, dass da CLEAR! steht, und wegen des Ausrufezeichens könnte man es als Aufforderung sehen, elliptisch formuliert für Clear this away, auch wenn es hier weniger um Wegräumen als um Abschrubben geht, aber wir wollen nicht kleinlich sein. Immerhin können wir Herrn Magritte so wieder zur Ruhe betten…

    Gefällt mir

  3. RallundSchauch sagt:

    🙂 Fast!
    Da steht „clean“. Großes C, L und E, kleines a und n.
    Graffiti-Lesen funktioniert genauso wie „normales“ Lesen. Orientiert Euch an den Outlines. Das sind die Buchstabenränder, in diesem Fall in Schwarz. Die schwarze Linie beim kleinen „n“ geht durch. Bei einem großen „R“ würde der von Oben rechts kommende Bogen eine Verbindung mit der Säule links eingehen. Der Fortsatz unten rechts ist eine Serife.

    Auch „clean“ ist ein Widerspruch:-))

    Gefällt mir

  4. gnaddrig sagt:

    Danke für die Aufklärung, jetzt sehe ich das auch 🙂 Allerdings weiß man aus dem Stand nie, was für eine Schrifttype der Sprayer benutzt, ob er beim großen R die Verbindung tatsächlich gemacht hätte. Man muss sich vielleicht etwas einlesen…

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s